Geomatiker/-in

Geomatiker/-innen beschaffen Geodaten, indem sie selbst Vermessungen durchführen oder vorhandene geografische Informationen von anderen Anbietern beziehen. Mithilfe spezieller Software verarbeiten sie die Daten zu Karten und Grafiken, dreidimensionalen Darstellungen und multimedialen Anwendungen. Sie heben besondere Eigenschaften räumlicher Gegebenheiten hervor, modellieren Veräderungsprozesse und visualisieren Pläne. Auch beraten sie Kunden hinsichtlich der benötigten Menge und Art der Daten, der optimalen Darstellung und der Schlussfolgerungen, die sich z.B. für die Standortplanung ergeben.

Geomatiker/-innen arbeiten hauptsächlich in Behörden des Vermessungswesens, sowie in Betrieben, die Geodaten erhaben, anwenden oder verwerten, z.B. im Bereich der Kartografie, der Fernerkundung oder der Programmierung und Anwendung von Geoinformationssystemen. Sie sind vor allem in Büros am Computer tätig. Bei Vermessungsarbeiten halten sie sich im Freien auf.

Flexibilität ist wichtig, denn die Tätigkeiten von Geomatikern und Geomatikerinnen wechseln z. B. zwischen konzentriertem Arbeiten am Computer, der Kundenberatung und dem Erheben von Messdaten im Freien. Sorgfalt wird insbesondere benötigt, wenn Geodaten zu erfassen und weiterzuverarbeiten sind.

Interesse an Mathematik und Erdkunde sollte vorhanden sein: Für das Berechnen von Fläche, Höhe, Lage und Volumen aus Geodaten benötigt man Mathematikkenntnisse. Wissen in Erdkunde ist notwendig, um geografische Karten auswerten bzw. beschreiben zu können.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Quelle: DIHK

Ausbildungsbeschreibung DIHK

Klicken Sie auf die Grafik, um die PDF herunterzuladen.
58300 Wetter
Schöllinger Feld 30a
Tel: 02335 / 9795 - 50
Fax: 02335 / 9795 - 77
45884 Gelsenkirchen
Händelstraße 19
Tel: 0209 / 366999 - 05
Fax: 0209 / 366999 - 04
67433 Neustadt a. d. Wstr.
Am Altenschemel 6a
Tel: 06327 / 9999 - 637
Wir bilden aus
und sind anerkannter Ausbildungsbetrieb

nach dem Berufsbildungsgesetz